Ansicht des Verwaltungsgebäudes Am Anger 15. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Wohngeld beantragen

Wenn das Einkommen Ihres privaten Haushalts nicht ausreicht, um selbst die Kosten für eine angemessene Wohnung zu tragen, haben Sie einen Rechtsanspruch auf Wohngeld.

Achtung: Das Wohngeld wird nur auf Antrag gewährt.

Wohngeld gibt es:

  • als Mietzuschuss für Mieter einer Wohnung oder eines Zimmers
  • als Lastenzuschuss für Eigentümer eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung

Kontakt

Team Wohnen
Lutherplatz 3
07743 Jena



Ansprechpartner

NameFunktion/BereichKontakt
Stefan Böttcher Sachbearbeiter Wohngeld, Nachname beginnt mit: A, B, E Telefonnummer 03641 49-4237
E-Mailadresse stefan.boettcher@jena.de
Faxnummer 03641 49-4294
N. N. Sachbearbeiter Wohngeld, Nachname beginnt mit: G, I, Mo-Mz, O, St, U, V Telefonnummer 03641 49-4301
E-Mailadresse wohnen@jena.de
Faxnummer 03641 49-4294
Doreen Töpfer Sachbearbeiterin Wohngeld, Nachname beginnt mit: D, H, C, Q, Z Telefonnummer 03641 49-4306
E-Mailadresse doreen.toepfer@jena.de
Faxnummer 03641 49-4294
Liane Deutscher Sachbearbeiterin Wohngeld, Nachname beginnt mit: K, P Telefonnummer 03641 49-4278
E-Mailadresse liane.deutscher@jena.de
Faxnummer 03641 49-4294
Evelin Müller Sachbearbeiterin Wohngeld, Nachname beginnt mit: Ma-Mn, N, R, W, X, Y Telefonnummer 03641 49-4238
E-Mailadresse evelin.mueller@jena.de
Faxnummer 03641 49-4294
Alexandra Hudl Sachbearbeiterin Wohngeld, Nachname beginnt mit: S, Sch, Sp, T Telefonnummer 03641 49-4251
E-Mailadresse alexandra.hudl@jena.de
Faxnummer 03641 49-4294
Franka Ulrich Sachbearbeiterin Wohngeld, Nachname beginnt mit: F, J, L Telefonnummer 03641 49-4310
E-Mailadresse franka.ulrich@jena.de
Faxnummer 03641 49-4294

Ob Wohngeld in Anspruch genommen werden kann und wenn ja, in welcher Höhe, hängt von drei Faktoren ab

  • der Zahl der zum Haushalt gehörenden Familienmitglieder
  • der Höhe des Familieneinkommens
  • der Höhe der zuschussfähigen Miete oder Belastung

Bewohner von Heimen, die nicht nur vorübergehend, sondern auf Dauer in der Einrichtung untergebracht sind und keine Transferleistungen (z.B. Grundsicherung) beziehen, haben in der Regel einen Anspruch auf Wohngeld.

Bewilligungszeitraum

Der Bewilligungszeitraum beginnt dabei am 1. des Monats, in dem der Antrag bei der Wohngeldbehörde eingegangen ist.

Antragstellung

In der Wohngeldstelle und im Bürgerservice liegen Wohngeldbroschüren, Anträge und Merkzettel kostenlos aus. Sie können sich die Formulare auch beim Formularservice des Landes Thüringen herunterladen.

Unterlagen (in Kopie)

Einkommensnachweise für alle zum Haushalt rechnenden Personen, z.B.

  • Rentenbescheid, Pensionsbescheid
  • Bescheid über Grundsicherung nach SGB XII vom Sozialamt
  • Verdienstbescheinigung (z.B. Lohn, Gehalt, Nebenjob usw.)
  • Nachweis über Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II, Krankengeld, Unterhalts- und Übergangsgeld
  • Nachweis über Einkünfte aus Gewerbebetrieb und selbständige Tätigkeit (z.B. Einkommensteuerbescheid, Gewinn- u. Verlustrechnung, Privatentnahmen, Summen- und Saldenlisten)
  • Kindergeld
  • Art und Höhe erhaltener Unterhaltsleistungen (z.B. eigenes Kindergeld) auf ungeschwärzten Kontoauszügen der letzten 3 Monate
  • Nachweis der Aufwendungen aufgrund gesetzlicher Unterhaltsverpflichtungen auf ungeschwärzten Kontoauszügen der letzten 3 Monate
  • Nachweis über Mutterschaftsgeld (Nachweis vom Arbeitgeber und Krankenkasse), Elterngeld
  • Nachweis über Ausbildungsvergütung (Lehrvertrag, Lohn- oder Gehaltsnachweis)
  • Nachweis über Ausbildungsförderung oder Ablehnung (BAföG, BAB)
  • Studien- oder Schulbescheinigung
  • Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung
  • Nachweis über Zinsen aus Sparguthaben
  • Nachweis über Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Sachbezüge (sind Einnahmen, die nicht in Geldform bestehen)
  • Nachweis Kranken- und Rentenversicherung (Zahlungsnachweis/Kontenauszug)
  • Nachweis über Kindertagesstättengebühren und Zahlungsnachweis

Sonstiges

  • Personalausweis oder Meldebescheinigung vom Bürgeramt
  • Kontokarte Kreditinstitut
  • Negativbescheinigung (von Wohngeldstelle am Zweitwohnsitz oder letztem Wohnort)
  • Schwerbehindertenausweis (wenn gegeben)
  • Nachweis der Pflegebedürftigkeit (wenn gegeben)

Bei Anträgen auf Mietzuschuss zusätzlich

  • Miet- oder Nutzungsvertrag (bei Erstantrag und Umzug)
  • aktuelle Betriebskostenabrechnung
  • Mietquittungen auf ungeschwärzten Kontoauszügen der letzten 3 Monate
  • Nachweis über Kabelanschluss (aktueller Kontenauszug)
  • Nachweis über Untervermietung

Bei Anträgen auf Lastenzuschuss zusätzlich

  • Grundbuchauszug / Kaufvertrag (bei Erstantrag)
  • Grundsteuerbescheid
  • Nachweis über die Größe der Wohnfläche
  • Bescheinigung über die Aufnahme von Krediten und die Belastung an Zinsen und Tilgung mit den entsprechenden Zahlungsnachweisen

Bei Heimbewohnern zusätzlich

  • Heimvertrag
  • letzten 3 Heimrechnungen
  • Schwerbehindertenausweis
  • Nachweis über Pflegestufe



[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie [[ inData.CATEGORY ]] auf insgesamt [[ outData.pager.numPages ]] Seiten. Sie befinden sich auf Seite [[ outData.pager.pages[0].currentPage ]].

Suche

wortwörtlich

Suche eingrenzen

Sortierung

[[ noResultMessage ]]

[[noEntrieFoundMessage]]

Meinten Sie:

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Onlinedatum: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Suchergebnisse pro Seite: