Forschergeist. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Bildungslandschaft

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland stellt die Familien unter den besonderen Schutz der staatlichen Gemeinschaft und gewährleistet ihnen ein umfängliches Erziehungsrecht. Dieses Recht versteht die Stadt Jena als Pflicht, bestmögliche Rahmenbedingungen für die Erziehung und Bildung aller Kinder und Jugendlichen zu schaffen.

Eine moderne und starke Schullandschaft sowie eine vielfältige und qualitativ hochwertige Bildungslandschaft für Menschen aller Altersgruppen zeugen von unserer Motivation, Bildung konsequent vor Ort zu gestalten.

Kontakt

Dezernat IV - Familie, Bildung & Soziales
Frank  Schenker
PF 100 338, 07703 Jena
Lutherplatz 3
07743 Jena

Tel. 03641 49-2700
Fax 03641 49-2704
buergermeister@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Bildung ist für die Stadt Jena ein wichtiger Standortfaktor und eine Frage der gesellschaftlichen Teilhabe aller Menschen. Junge Familien wollen ausgezeichnete Bildungschancen für ihre Kinder, Jugendliche brauchen eine Lebensperspektive, Unternehmen setzen auf gut ausgebildete Fachkräfte vor Ort und auch für Erwachsene gehört Bildung unter dem Stichwort „lebenslanges Lernen“ heute selbstverständlich zum Alltag.

Das Jenaer Bildungsleitbild nimmt das Lernen in allen Phasen des Lebensverlaufs zum Ausgangspunkt und benennt Zielstellungen für die Jenaer Bildungslandschaft, an denen sich das Handeln aller Bildungsakteure der Stadt, einschließlich der Verwaltung, ausrichtet.


Lokale Bildungslandschaft Jena

Parallel zur Entwicklung von Ganztagsschulen und hochwertigen Betreuungsangeboten in Kindertagesstätten entstand Anfang der 2000er Jahre das Konzept der „Lokalen Bildungslandschaft Jena“, bei dem die Kooperation von Jugendhilfe und Schule sowie weiterer außerschulischer Lernorte einen bildungspolitischen Schwerpunkt markierte.

Gemeinsamer Unterricht

Bedingt durch den Willen der Elternschaft und die UN-Konvention für Menschen mit Behinderungen trat bald darauf die Thematik des gemeinsamen Unterrichts von Kindern und Jugendlichen mit und ohne besonderen Förderbedarf an den allgemeinbildenden Schulen verstärkt in den Mittelpunkt.

Partizipationsstrategie

Eine Partizipationsstrategie für Kinder und Jugendliche, eingebettet in eine Beteiligungsstrategie für alle Jenaer Bürger, die Integration von neuzugewanderten Menschen, die konzeptionelle Weiterentwicklung der offenen Jugendarbeit und der Jenaer Kulturkonzeption sowie eine Strategie zur besonderen naturwissenschaftlichen Bildung in der Stadt sind weitere kommunale Bildungsschwerpunkte der letzten Jahre.


Programm „Bildung integriert“

Aufgrund der sich immer weiter ausdifferenzierenden Bildungslandschaft und der zunehmend durch die Stadt zu steuernden Themen beteiligen wir uns seit 2016 an dem Programm „Bildung integriert“, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Europäischen Sozialfonds gefördert wird.

Im Projekt wird ein Gesamtkonzept für ein vor Ort gelingendes Lernen im Lebensverlauf – von der frühkindlichen Bildung über die Schule bis hin zu Erwachsenenbildung sowie non-formalen und informellen Lernwelten – entstehen.

Um dieses Ziel zu erreichen, entwickeln wir unser Bildungsmanagement weiter und bauen ein Bildungsmonitoring mit regelmäßig erscheinenden Bildungsberichten auf. Dadurch sollen sozialwissenschaftliche Grundlagen für bildungspolitische Entscheidungen geschaffen werden.




[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie [[ inData.CATEGORY ]] auf insgesamt [[ outData.pager.numPages ]] Seiten. Sie befinden sich auf Seite [[ outData.pager.pages[0].currentPage ]].

Suche

wortwörtlich

Suche eingrenzen

Sortierung

[[ noResultMessage ]]

[[noEntrieFoundMessage]]

Meinten Sie:

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Onlinedatum: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Suchergebnisse pro Seite: