Blick vom Löbdergraben Richtung Holzmarkt. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Aktuelles-Meldung vom 18.09.2014

KlangEssenz als Kulturbotschafter zu Gast in Algerien

Ensemble vertrat Deutschland auf dem 6. Internationalen Kulturfestival für sinfonische Musik in der Hauptstadt Algier.

Kontakt

JenaKultur/Jenaer Philharmonie
Uta  Trillhose
PF 100 338, 07703 Jena
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-8115
uta.trillhose@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


 

Foto: Festival Culturel International de Musique Symphonique
Die Musiker des Kammermusik-Ensembles KlangEssenz waren hoch erfreut, als sie die Einladung von der deutschen Botschaft in Algerien erhielten, für Deutschland auf dem 6. Internationalen Kulturfestival für sinfonische Musik in der Hauptstadt Algier anzutreten. „Das Festival ist das größte seiner Art im arabischen Raum. Immer mehr Menschen haben dort großes Interesse an klassischer Musik. Da haben wir sofort zugesagt.“, so Marius Sima, Violinist bei KlangEssenz und 1. Konzertmeister der Jenaer Philharmonie. Insgesamt spielen bei diesem Festival, das am 19. September endet, 20 Orchester und Ensembles aus der ganzen Welt (jedes für ihr Heimatland). Am vergangenen Sonntag war es dann soweit: Um kurz nach 19 Uhr betrat KlangEssenz die Bühne des gut besuchten „Théâtre National Algérien“. Im Beisein der Kulturministerin des Landes sowie des deutschen Botschafters interpretierten sie Franz Anton Hoffmeisters Quintett B-Dur sowie das Quintett c-moll von George Onsloh. Nur einen Tag später wiederholten die fünf Musiker Marius Sima (Violine), Ralph Günthner (Viola), Merlin Schirmer (Violoncello), Jörg Schneider (Oboe) und Christoph Knitt (Fagott) das Programm in der deutschen Botschaft. Direkt im Anschluss traten sie ihre Heimreise nach Jena an. Es ist nicht das erste Mal, dass KlangEssenz im arabischen Raum gastierte. Erst im Juli gaben die Musiker Konzerte im Libanon. Weitere Auftritte führten sie bereits nach Saudi-Arabien, Italien und Rumänien. Das flexibel besetzte Ensemble ist noch recht jung. Erst vor 6 Jahren wurde es von Jörg Schneider, stellvertretender Solo-Oboist bei der Jenaer Philharmonie, gegründet. KlangEssenz legt bei der Programmgestaltung besonderen Wert auf die Verbindung von zeitgenössischer Musik mit Werken vom Barock bis zur Romantik.

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie [[ inData.CATEGORY ]] auf insgesamt [[ outData.pager.numPages ]] Seiten. Sie befinden sich auf Seite [[ outData.pager.pages[0].currentPage ]].

Suche

wortwörtlich

Suche eingrenzen

Sortierung

[[ noResultMessage ]]

[[noEntrieFoundMessage]]

Meinten Sie:

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Onlinedatum: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Suchergebnisse pro Seite: