Blick vom Löbdergraben Richtung Holzmarkt. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Aktuelles-Meldung vom 12.12.2014

Natalia Gutman spielt Dvořák im Volkshaus

Ziemlich genau vor einem Jahr sollte die weltberühmte russische Cellistin Natalia Gutman das Jenaer Publikum mit ihrem außergewöhnlichen Spiel verzaubern. Dann kam die China-Tournee der Jenaer Philharmonie dazwischen. Für die Spielzeit-Organisatoren stand schnell fest: Das Konzert mit Natalia Gutman muss unbedingt nachgeholt werden. In diesem Jahr hat es geklappt, und nun dürfen sich Fans aus der Region auf ihren Auftritt am kommenden Mittwoch, dem 17. Dezember 2014, um 20 Uhr im Jenaer Volkshaus freuen.

Kontakt

JenaKultur/Jenaer Philharmonie
Uta  Trillhose
PF 100 338, 07703 Jena
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-8115
uta.trillhose@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Gemeinsamer Auftritt mit der Jenaer Philharmonie

Natalia Gutman am Cello
Natalia Gutman am Cello
Den Konzertabend eröffnen wird Natalia Gutman mit keinem geringeren Werk als Antonín Dvořáks Cellokonzert h-Moll op. 104. Nach der Pause widmet sich die Jenaer Philharmonie unter der Leitung von Generalmusikdirektor Marc Tardue den beiden ersten „Romeo und Julia“-Suiten von Sergej Prokofjew. Natalia Gutmann gelang der internationale Durchbruch 1967, als sie den ersten Preis beim ARD-Wettbewerb in München gewann. Seitdem gastiert sie in den großen Konzerthäusern aller Kontinente. Sie stand schon mit ziemlich allen namhaften Künstlerpersönlichkeiten auf der Bühne und das zu recht: Immer wieder aufs Neue verblüfft sie ihre Zuhörer mit ihrer vielseitigen Interpretationsweise im Umgang mit Celloliteratur aus verschiedenen Stilepochen. Neben ihrer Konzerttätigkeit schenkt sie aber auch dem musikalischen Nachwuchs große Aufmerksamkeit. Derzeit nimmt Natalia Gutman Lehraufträge an den Konservatorien in Wien und Moskau wahr und gibt Meisterklassen auf der ganzen Welt. Für ihr Engagement erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem 2005 das Bundesverdienstkreuz erster Klasse für ihre Verdienste um die Vertiefung der Beziehungen zwischen Deutschland und Russland. Restkarten für dieses Konzert sind in der Jena Tourist-Information (Telefon 03641/498 060) oder im Internet unter www.jenaer-philharmonie.de/tickets verfügbar. Wer noch ein Ticket erwerben möchte, sollte sich aufgrund der hohen Nachfrage jedoch schnell entscheiden.

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie [[ inData.CATEGORY ]] auf insgesamt [[ outData.pager.numPages ]] Seiten. Sie befinden sich auf Seite [[ outData.pager.pages[0].currentPage ]].

Suche

wortwörtlich

Suche eingrenzen

Sortierung

[[ noResultMessage ]]

[[noEntrieFoundMessage]]

Meinten Sie:

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Onlinedatum: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Suchergebnisse pro Seite: