Ansicht des Verwaltungsgebäudes Am Anger 15. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Lexikon zur Jenaer Stadtgeschichte

Das Lexikonprojekt zielt auf ein alphabetisch geordnetes Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Jena und ihres unmittelbaren Umlandes.

Eine solche enzyklopädische „Wissenssammlung“ mit reicher Bildausstattung soll nicht nur eine Lücke in der historischen Städteforschung Thüringens schließen, sondern auch einen wichtigen Zwischenschritt auf dem Weg zu einer neuen Gesamtdarstellung der Geschichte dieser Stadt markieren.

Kontakt

Team Kommunikation
Nici  Gorff
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2013
Fax 03641 49-2020
stadtlexikon@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Von der vorstädtischen Siedlungsperiode bis zur Großstadt

Das lexikalische Prinzip zeichnet eine große Themenvielfalt aus. Dem entspricht, dass auch die natürlichen Besonderheiten des Siedlungsgebietes dargestellt werden. Die Einträge umspannen einen Zeitraum, der von der vorstädtischen Siedlungsperiode eines unbekannten Marktortes bis zur Geschichte der Großstadt Jena um das Jahr 2000 reichen wird.

Die zeitgeschichtlichen Lexikoneinträge erfassen also noch die Zeit der „friedlichen Revolution“, die Vereinigung der beiden deutschen Staaten im Jahre 1990 und die davon ausgelösten kommunalpolitischen, wirtschaftlichen und kulturellen Strukturumbrüche. Einträge über noch lebende Personen werden indes nicht aufgenommen.

Schneller Zugriff auf Ereignisse, Persönlichkeiten und authentische Orte

Konzipiert wurde ein einbändiges Lexikon von ca. 800 Seiten Umfang, das sich nicht vorrangig an Fachwissenschaftler und Spezialisten wendet, sondern an stadthistorisch interessierte Laien, an die Einwohner der Stadt und deren auswärtige Freunde und Förderer.

Angesprochen werden Nutzer/innen, die einen schnellen Zugriff auf Ereignisse, Persönlichkeiten und authentische Orte der Stadtgeschichte wünschen und sich über bedeutende Erinnerungszeichen im heutigen Stadtgebiet informieren wollen.
Daneben soll das Lexikon das Kultur- und Stadtmarketing der kommunalen Eigenbetriebe unterstützen.

Das Projekt setzt auf Teamarbeit und Bürgernähe

Verstehen Sie diese Information auch als eine Anregung, dieses anspruchsvolle Vorhaben mit uns gemeinsam weiter auszugestalten! Wenn Sie an einer Mitarbeit interessiert sind oder anderweitig Fragen zu diesem Projekt haben, können Sie uns gern eine Nachricht senden.

Der Stadthistoriker Dr. Rüdiger Stutz leitet das Gesamtvorhaben.



[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie [[ inData.CATEGORY ]] auf insgesamt [[ outData.pager.numPages ]] Seiten. Sie befinden sich auf Seite [[ outData.pager.pages[0].currentPage ]].

Suche

wortwörtlich

Suche eingrenzen

Sortierung

[[ noResultMessage ]]

[[noEntrieFoundMessage]]

Meinten Sie:

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Onlinedatum: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Suchergebnisse pro Seite: