Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 16.06.2009

Straßensperrungen in Jena

Demonstration, Bauarbeiten und Seifenkistenrennen

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Ein Demonstrationszug bewegt sich am Dienstag, 17. Juni, in der Innenstadt. In der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr kommt es wegen des bundesweiten Bildungsstreiks zu zeitweiligen Verkehrsbehinderungen. Der Demonstrationszug wird folgende Strecken benutzen: Ernst-Abbe-Platz, Schillerstraße, Engelplatz, Grietgasse, Paradiesstraße, Löbdergraben bis Lutherplatz, Fürstengraben, Straße des 17. Juni, Philosophenweg, Lessingstraße, Am Steiger, August-Bebel-Straße, Gartenstraße, Semmelweisstraße, Krautgasse, Carl-Zeiss-Straße, Ernst-Abbe-Platz.
Der Straßenverkehr muss in dieser Zeit operativ umgeleitet werden. Bushaltestellen können zeitweilig nicht bedient werden. Mit Verspätungen, nicht nur bei den Verkehrsgesellschaten, ist zu rechnen. Zu beachten ist auch, dass es bereits wegen zahlreicher Baustellen im Straßennetz der Stadt Verkehrsbehinderungen gibt.

Erneuerung der Straßendecke Wiesenbrücke
Der Fachdeinst Verkehrsmanagement der Stadtverwaltung lässt ab 25. Juni die Straßendecke im Bereich Wiesenbrücke/Jenzigweg erneuern. Dafür wird die Ein- und Ausfahrt der Dammstraße auf den Jenzigweg zeitweilig geschlossen und die Ausfahrt des Saale-Anliegerweges auf den Jenzigweg gesperrt. Der Jenzigweg und die Wiesenbrücke werden im Baustellenbereich halbseitig gesperrt, der Verkehr wird wechselseitig mittels Lichtsignalregelung ermöglicht. Die Bushaltestellen werden in östlicher Richtung zum POM verlegt. Dort soll auch eine sichere Überquerungsmöglichkeit für Fußgänger mit Lichtsignalanlage geschaffen werden.

Halbseitige Sperrung Humboldtstraße
Im Bereich des Universitäts-Neubaus zwischen Steiger und Stoystraße werden demnächst die Hausanschlüsse gebaut. Dafür wird die Humboldtstraße in den Zeiträumen 13. bis 17. Juli sowie 20. bis 24. Juli halbseitig gesperrt. Außerdem macht sich am Grundstück Humboldtstraße 7 im Zeitraum 27. bis 31. Juli eine halbseitige Sperrung erforderlich, um einen Hausanschluss für das Abwasser herzustellen.

Seifenkistenrennen am 21.06.09
Das Seifenkistenrennen am autofreien Sonntag, 21. Juni, führt von 6 bis 22 Uhr zu Sperrungen in der Innenstadt. Für das Rennen unmittelbar gesperrt wird der Johannisplatz ab Fürstengraben, der Leutragraben und die Kollegiengasse ab Leutragraben bis vor die Einfahrt der Tiefgarage Neue Mitte. Die Zufahrt zur Tiefgarage Neuer Mitte ist nur aus Richtung Nonnenplan frei. Die Bachstraße und die Krautgasse werden zur Sackgasse aus Richtung Semmelweisstraße. Die Einbahnstraßenregelung wird im Zeitraum der Veranstaltung in beiden Straßen aufgehoben. Eine Umleitung für die Sperrstrecke kann nicht beschildert werden.

Sperrung In der Doberau und Dreßlerstraße
Die Straße In der Doberau wird ab Heimstättenstraße bis Dreßlerstraße und die Dreßlertraße ab In der Doberau bis St.-Wendelstieg grundhaft ausgebaut. Der Ausbau hat am 15. Juni begonnen und endet am 30. November 09.
Umleitungen sind dort nicht vorhanden. Da keine Ausweichparkflächen vorhanden sind, werden die Haltverbote für die maschinelle Straßenreinigung in der Heimstättenstraße und der Dreßlerstraße während der Bauzeit unwirksam gemacht.


Sperrung Ortsdurchfahrt Ammerbach
Seit Dienstag, 16. Juni, werden die Bauarbeiten zur Verlegung der Abwasserleitungen auf der L 2308 weitergeführt. Die Straßensperrung erfolgt zunächst ab Haus Nr. 145 bis zur Buswendestelle. Der Durchgangsverkehr wird weiträumig über Milda und Altendorf zur B 88 und weiter nach Jena umgeleitet. Eine Umfahrung über die Autobahn A 4 ist ebenfalls möglich. Für unmittelbare Anlieger gibt es wie im Jahr 2008 im Ort eine weitere Umleitung über die Waldstraße und wird wechselseitig mit Lichtsignalanlage geregelt. Vom 06. Juli bis 7. August wird an der L 2308 in Ammerbach zwischen der Buswendestelle und dem Nennsdorfer Weg gearbeitet . In dieser Zeit wird der Anliegerverkehr mit leichten Fahrzeugen In den Schulländern und über den Nennsdorfer Weg umgeleitet. Während der Arbeiten im unmittelbaren Einmündungsbereich der L 2308 zum Nennsdorfer Weg, ist auch für den unmittelbaren Anliegerverkehr keine Umleitungsmöglichkeit vorhanden.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: