Winterliches Jena mit Saale. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 29.09.2009

Färbetest im Kleinen Ammerbach

Termin hängt von der Wetterlage ab

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Die untere Wasserbehörde der Stadt Jena wird, abhängig von der Wetterlage, am Mittwoch, 7. Oktober, bzw. an den darauffolgenden Tagen einen Färbetest am Kleinen Ammerbach durchführen.
Dazu wird das Wasser im Bereich des Baugebietes „In den Fichtlerswiesen“ mit einem grün fluoreszierenden, biologisch unbedenklichen Farbstoff eingefärbt. Es besteht keinerlei Gefährdung für Mensch und Umwelt. Je nach Fließgeschwindigkeit und nachströmender Wassermenge wird der Farbstoff innerhalb weniger Stunden, spätestens nach 1 bis 2 Tagen, aus dem Gewässer wieder vollständig verschwunden sein. In dieser Zeit wird der Bachlauf von Mitarbeitern der Wasserbehörde ständig kontrolliert.
Bei ungewöhnlichen Vorkommnissen im Zusammenhang mit dem Färbeversuch wird um kurzfristige Information gebeten an Beate Kumpe, Fachdienst Umweltschutz, Am Anger 26, 07743 Jena, Telefon 495258.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: