Winterliches Jena mit Saale. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 13.09.2010

„Helm ab!“ auf den Jenaer Spielplätzen

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Nun ist sie abgeschlossen, die Aufkleberaktion auf den öffentlichen Spielplätzen der Stadt. „Helm ab!“ lautet die Devise auf den Spielplätzen, die unter anderen mit Klettergerüsten und Seil-Spielgeräten ausgestattet sind. Denn: Was das Fahrradfahren sicherer macht, kann auf dem Spielplatz zum erhöhten Unfallrisiko werden.
„Im Frühjahr gab es in einer bayerischen Stadt einen schlimmen Unfall auf einem Spielplatz. Danach haben die Unfallkassen und das Deutsche Grüne Kreuz beschlossen, Aufkleber an Spielplätzen anzubringen, um auf die Gefahren hinzuweisen, die bestehen, wenn Kinder den Fahrradhelm auflassen auf dem Spielplatz. Denn Kinder können mit dem Helm so heftig anstoßen, dass es zu schweren Genickverletzungen kommen kann“, sagt Sandy Häßler, die Sachbearbeiterin für Spielplätze bei städtischen Eigenbetrieb Kommunalservice (KSJ).
In Jena gibt es auf fast allen öffentlichen Spielplätzen Aufkleber, die auf die Gefahr hinweisen, die beim Tragen von Fahrradhelmen bestehen. Sandy Häßler prüft bei ihren wöchentlichen Kontrollen nicht nur, ob die Aufkleber unbeschädigt sind, sondern auch die Verkehrssicherheit der Spielplätze. „Vor allem die Sauberkeit, offensichtliche Gefahrenquellen und Vandalismusschäden haben unser besonderes Augenmerk“, versichert sie.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: