Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 24.11.2010

Frische Luft hält gesund

Der älteste Jenaer Mann beging seinen 102. Geburtstag

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Angeln und viel frische Luft hält jung und gesund. Das ist die Lebensweisheit von Richard Maseberg. Er feierte am Mittwoch, 24. November, seinen 102. Geburtstag. Finanzdezernent Frank Jauch überbrachte ihm die Glückwünsche der Ministerpräsidentin und des Oberbürgermeisters.
Über einen Zeitraum von 60 Jahren sei er immer zum Angeln nach Hohenfelden gefahren, erzählte Richard Maseberg, zudem habe er zwei Gärten bewirtschaftet. Seit zwei Jahren lebt er im Visitamed-Seniorenhaus in der Karl-Günther-Straße, vorher habe er direkt gegenüber gewohnt.
Richard Maseberg stammt aus der Nähe von Quedlinburg, ist gelernter Hufschmied. Nachdem er als junger Mann arbeitslos geworden war, verdiente er sein Geld mit der Schafschur. Das brachte Fleisch und Wolle nebenbei ein. Nachdem er bei Zeiss eine Stelle als Reparaturschlosser gefunden hatte, hat er den landwirtschaftlichen Job eine Reihe von Jahren noch nebenher betrieben. 38 Jahre lang, bis 1974, arbeitete Richard Maseberg bei Zeiss. Bereits vor neun Jahren verstarb seine Frau, mit der er zwei Kinder hat.
An viele Dinge kann Richard Maseberg sich sehr gut erinnern: Heirat 1936, Wehrmacht ab 1942, erst amerikanische, dann französische Gefangenschaft und vieles mehr. Seinen Geburtstag beging er bei gutem Befinden, er beteiligt sich im Seniorenheim auch an Veranstaltungen und an der Ergotherapie. Richard Maseberg ist der älteste Jenaer Mann.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: