Winterliches Jena mit Saale. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 21.01.2011

Neue Datenschutzbeauftragte in der Stadtverwaltung

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Für alles, was in der Stadtverwaltung mit dem Thema Datenschutz zu tun hat, ist seit Jahresbeginn Melanie Pesch zuständig. Die 44-Jährige Juristin ist Sachbearbeiterin im Fachdienst Recht für Kommunal- und Vergaberecht sowie für Wahlen. Als städtische Datenschutzbeauftragte ist sie allerdings dem Oberbürgermeister direkt unterstellt.
„Jeder Bürger, der glaubt, dass irgendwo in der Stadtverwaltung mit personenbezogenen Daten falsch umgegangen wird, kann sich an mich wenden“, beschreibt sie ihre Aufgaben.
Melanie Pesch stammt aus Düsseldorf, hat in Osnabrück Rechtswissenschaft studiert und mit dem ersten Staatsexamen abgeschlossen. Ihr zweites Examen legte sie in Düsseldorf ab. Nach Jena kam sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Karl-Ulrich Meyn, dem ehemaligen Rektor der Friedrich-Schiller-Universität, den sie aus Osnabrück kannte. Als er eine Mitarbeiterin suchte, entschloss sich Melanie Pesch, im Mai 1996 nach Jena zu übersiedeln und an der Universität zu arbeiten.
Seit Dezember 2000 ist sie bei der Stadtverwaltung beschäftigt. „Jena hat ein so wunderbares Flair, deshalb habe ich hier eine dauerhafte Anstellung gesucht“, erklärt sie dazu.
Derzeit ist sie in Sachen Datenschutz in die Vorbereitung des Zensus einbezogen. „Ich habe darauf zu achten, dass die erhobenen Daten ordnungsgemäß verwendet werden.“ Ansonsten kann sie sich an keinerlei größere Probleme beim Datenschutz in der Vergangenheit erinnern. Bei der Befragung von Schülern im Rahmen der Jenaer Kinder- und Jugendstudie habe es allerdings Probleme gegeben. Inzwischen liege jedoch auf Anraten des Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz eine vom Stadtrat beschlossene Satzung dazu vor.
Melanie Pesch ist erreichbar unter der E-Mail-Adresse datenschutz@jena.de.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: