Winterliches Jena mit Saale. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 08.03.2011

Heute braucht die Stadtkirche uns!

Oberbürgermeister bittet um Spenden für die Sanierung des Innenraums der Stadtkirche

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Vom kommenden Samstag an verteilen Mitglieder der Kirchgemeinde 9000 Briefe in ganz Jena, in denen um finanzielle Unterstützung für die Sanierung des Innenraumes der Stadtkirche geworben wird. Eine ähnliche Aktion gab es bereits nach dem Zweiten Weltkrieg. Damals sammelten die Jenaer Geld für den Wiederaufbau der zerstörten Kirche. Obwohl sie wenig Geld hatten, schafften sie es dennoch, die Kirche wieder aufzubauen. Heute sind wir im Vergleich zu damals reich. Deshalb sollten möglichst viele Jenaer helfen, die Stadtkirche für kommende Generationen zu erhalten.

Die Stadtkirche St. Michael ist ein Symbol der Zusammengehörigkeit. Bis zu 3000 Menschen gleichzeitig haben sich in den Monaten der Wendezeit 1989 dort versammelt, sie fanden Gemeinschaft und Zuflucht. Die Stadtkirche war für viele Menschen ein Ort des Schutzes, der Ruhe und der Ermutigung, sie war auch Ausgangspunkt für Aktionen und Demonstrationen, die letztlich zur friedlichen Revolution führten. „Wir brauchten damals die Stadtkirche. Heute braucht die Stadtkirche uns. Wenn wir so viel von dieser Kirche empfangen haben, freut es sicher viele Menschen, etwas zu geben für den Erhalt dieses Bauwerkes“, sagt Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter.

Insgesamt wird die Sanierung des Innenraums der Kirche 1,15 Millionen Euro kosten, 900.000 Euro davon muss die Kirchgemeinde selber aufbringen. Derzeit fehlen noch rund 250.000 Euro. „Ich bitte alle Jenaerinnen und Jenaer, alle Freunde der Stadt, alle ehemaligen Jenaer, die heute in anderen Städten oder Ländern leben, und ich bitte auch all diejenigen, denen der Erhalt historisch wertvoller Bauten am Herzen liegt: Spenden Sie für die Stadtkirche St. Michael. Jede auch noch so kleine Spende ist willkommen“, so Dr. Albrecht Schröter.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: