Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 14.03.2011

Stilles Gedenken, Andacht und Mahngang „Täterspuren“

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Der Runde Tisch für Demokratie, Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter, der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Jena und das Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus laden gemeinsam für Samstag, 19. März, ein, um an die Zerstörung der Stadt Jena im Zweiten Weltkrieg zu erinnern. 11.45 Uhr beginnt ein stilles Gedenken an der Stele in der Rathausgasse, 12 Uhr eine Andacht in der Stadtkirche. Der Mahngang „Täterspuren“ soll die Teilnehmer ab 12.30 Uhr zu Orten führen, an denen von 1933 bis 1945 Täter saßen. „Wir wollen zum einen der Opfer der Bombardierung gedenken, aber zugleich nach den Ursachen für dieses Leid fragen und daran erinnern, dass diese eben auch in unserer Stadt lagen: In der Jenaer Innenstadt, in den Zeisswerken gab es Rüstungsproduktion, in anderen Gebäuden wurden Unrechtsurteile gesprochen“, sagt Superintendent Diethard Kamm.
Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter hofft, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger an dem Mahngang beteiligen. „Dies ist auch ein Zeichen für Demokratie, gegen das Vergessen“, so der OB.
„Wir registrieren mit Genugtuung, dass in Jena kein Platz ist für einen Geschichtsrevisionismus, der das Erinnern an die Zerstörung Jenas im Zweiten Weltkrieg zum Anlass nehmen könnte, in geschichtsverfälschender Weise Deutschland zum Kriegopfer umzudeuten“, fügt Harald Zeil, einer der Sprecher des Aktionsnetzwerks gegen Rechtsextremismus, hinzu. Mit dem Mahngang „Täterspuren“ solle verdeutlicht werden, dass die Ursache für die Zerstörung der Stadt in den Verbrechen des Naziregimes zu suchen ist. „Auch in Jena wirkten Täter, wurden nazistische Verbrechen geplant und begangen“, so Harald Zeil.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: