Winterliches Jena mit Saale. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 12.04.2011

Ein Auto für Kamza

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Am Donnerstagabend, 14. April, ist es soweit. Gemeinsam machen sich Uwe Feige, der Werkleiter des Kommunalservice, und Peter Skibbe, Fuhrparkleiter beim Kommunalservice, auf den Weg ins albanische Kamza, um dort einen Ford Escort für die Stadtverwaltung zu übergeben. „Das Fahrzeug hat einen frischen TÜV, einen 3-Wege-Kat und kann gut noch einige Jahre gefahren werden“, sagt Uwe Feige über den in Jena ausrangierten Pkw, der nun gespendet werden soll. Feige ist froh, dass Jena in Albanien helfen kann, schließlich habe Jena vor 20 Jahren auch Hilfe erfahren.
Zudem möchte Uwe Feige sich umschauen bei der Abfallentsorgungsfirma in Kamza. „Wir hatten im vorigen Jahr Besuch aus Kamza beim Kommunalservice. Nur ist es schwierig, Empfehlungen zu geben, wenn man die Situation vor Ort nicht kennt“, sagt er. Deshalb werde er sich nun umschauen. Vielleicht sei ja der Wertstoffhof ein Modell für die Abfallentsorgung in Kamza.
Am Donnerstag fahren die beiden Jenaer los, für den Samstag ist die Ankunft geplant. Zurück geht es per Flugzeug am Dienstag.
Bereits seit dem Jahr 2001 gibt es Kontakte zu der albanischen Stadt Kamza, seit 2009 einen Kooperationsvertrag. Bislang liefen es eine Reihe von Projekten vornehmlich zu Themen der Aus- und Weiterbildung. Die Überbetriebliche Ausbildungsgesellschaft und die Staatliche Berufsschulzentrum für Gesundheit und Soziales waren dabei mit im Boot. Der Kommunalservice ist nun ein neuer Partner. Und Uwe Feige möchte nicht ausschließen, dass es nach diesem Besuch in Kamza weitere gemeinsame Vorhaben und Hilfsangebote gibt.



Foto:
Peter Skibbe, der Fuhrparkleiter beim Kommunalservice, montiert die Ausfuhrkennzeichen an dem Ford Escort. Am Donnerstag startet er gemeinsam mit Uwe Feige in Richtung Albanien. Foto: Glasser
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: