Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 01.09.2011

Badebereich im Galaxsea bleibt vorerst geschlossen

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Der Badebereich des Freizeitbades Galaxsea bleibt nach den bisherigen Reinigungsarbeiten vorerst geschlossen. Die Sicherheit der Badegäste in der Schwimmhalle kann nicht gewährleistet werden. Ein Prüfstatiker hat festgestellt, dass die Bauausführung des Bades, das im Jahr 2002 eingeweiht worden ist, mangelhaft war. Deshalb haben der Oberbürgermeister, der Fachdienst Bauordnung, die Stadtwerke Jena und die Jenaer
Bäder- und Freizeitgesellschaft gemeinsam festgelegt, dass das Bad vorerst geschlossen bleibt, um keinen Besucher zu gefährden.
Die Statikprüfung war jetzt anberaumt worden, weil derzeit die Reinigungsarbeiten im Bad laufen, die es dem Statiker erst ermöglichen, das Bauwerk gründlich zu untersuchen.
Die Sanierungsplanung wird unverzüglich in Auftrag gegeben, sobald das Gutachten des Statikers schriftlich vorliegt. Vorbereitende Arbeiten wie etwa das Abnehmen der Deckenverkleidungen werden sofort in Angriff genommen.


In einem Pressegespräch am Freitag, 2. September, 10.30 Uhr im Galaxsea geben Wolfgang Weiß, der Geschäftsführer der Jenaer Bäder- und Freizeitgesellschaft, und Peter Fehrmann, Leiter des Fachbereiches Bauordnung und Umwelt, weitere Informationen.
Alle Medienvertreter sind herzlich willkommen.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: