Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 14.09.2011

Partnerschaftsvertrag mit Beit Jala wird unterzeichnet

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


In einem Festakt wird die Städtepartnerschaft Jenas mit Beit Jala in Palästina am Dienstag, 20. September, in Beit Jala bestätigt. Dazu fliegt Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter mit einer Jenaer Delegation am Samstag, 17. September, für einige Tage in die palästinensische Partnerstadt. Mit dabei sind neben Vertretern des Stadtrates und der Stadtverwaltung auch Jugendliche aus dem Jenaer Verein Bewegungsküche und der Pantomime Harald Seime. Mit Pantomime und Breakdance sollen Workshops mit Kindern und Jugendlichen Beit Jalas gestaltet werden.
Die Stadt Jena ist mit Beit Jala seit 1995 freundschaftlich verbunden. Die Kontakte entstanden zunächst auf Bürgerebene und intensivierten sich in der Zusammenarbeit mit Aubervilliers, deren Partnerstadt Beit Jala bereits seit 1997 ist. Im Dezember 2008 wurde mit Beit Jala eine Kooperation vereinbart, die die Partnerschaft vorbereiten sollte.
Im Jahr 2010 fand erstmals ein Kultur- und Friedensfest in Beit Jala statt, das die palästinensische, französische und deutsche Kulturvielfalt präsentierte.

Der Stadtrat bestätigte im Mai dieses Jahres die Städtepartnerschaft mit Beit Jala, die nun feierlich besiegelt wird. Künftig soll die Partnerschaft auf eine israelische Stadt ausgeweitet werden, ähnlich wie es eine Partnerschaft zwischen Köln, Bethlehem und Tel Aviv gibt, um den Friedensprozess im Nahen Osten zu unterstützen.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: