Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Aktuelles-Meldung vom 01.11.2011

Telefonische Befragung zu Wohnwünschen

Im Auftrag der Stadt Jena findet im November eine Telefonanfrage zum Thema Wohnen statt.

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


 

Dazu hat das Dezernat Stadtentwicklung Jena die Analyse & Konzepte GmbH mit der Durchführung und Auswertung einer Befragung als Teil des Projekts "'Wohnstadt Jena' Monitoring und Prozesssteuerung zum Stadtumbau" beauftragt.

Wohnungsangebot anhand den Wünschen und Bedürfnissen entwickeln

Im Rahmen des Gutachtens erfolgt in 2012 insbesondere eine differenzierte Analyse der Nachfrage nach Wohnraum in Jena. Ziel ist es, das Wohnungsangebot gemäß den Wünschen und Bedürfnissen der Nachfrager zu entwickeln. Hierfür werden 1.000 telefonische Interviews mit Jenaer Bürgern geführt. Befragungszeitraum ist Anfang November bis Anfang Dezember 2011. Im Rahmen des Interviews werden Fragen zur aktuellen Wohnsituation aber auch zu den Wohnwünschen gestellt und allgemeine statistische Angaben erhoben. Rückschlüsse auf einzelne Personen sind nicht möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Antworten

Sollten auch Sie einen Anruf erhalten, würden wir uns freuen, wenn Sie sich Zeit für die Beantwortung der Fragen nehmen. Die Befragung ist selbstverständlich freiwillig und erfolgt anonym. Die Richtlinien des Datenschutzgesetzes werden eingehalten. Die Telefonnummern werden mittels computergesteuertem Verfahren zufällig ermittelt.

Möchten Sie weitere Informationen zur Studie erhalten?

Haben Sie Fragen zur Studie, dann wenden Sie sich bitte an den Fachdienst Stadtentwicklung, Frau Sittig (03641/49-5215) und Frau Schwamberger (03641/49-5217).


Ergebnisse: 0
Meinten Sie: