Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 29.02.2012

Defibrillator für die Erste Hilfe in der Stadtverwaltung

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Im Bürgerservice Jena gibt es seit kurzem einen Defibrillator. Mit diesem mobilen Gerät kann Menschen geholfen werden, die akut unter Herzrhythmusstörungen leiden. Mitarbeiter des Fachdienstes können mit dem Defibrillator die Zeitspanne vom Eintritt des Notfalls bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes verkürzen.
Der Defibrillator im Wert von 1200 Euro wurde mit Hilfe von Jena Firmen finanziert. „Ich bin sehr froh, dass wir an diesem meistferquentierten Ort der Stadtverwaltung ein solches Gerät zur Verfügung haben, obwohl ich hoffe, dass wir es niemals einsetzen müssen“, sagte Olaf Schroth, der Leiter des Fachdienstes Bürgerdienste. Mehrere Mitarbeiter im Fachdienst mit Sitz im Löbdergraben 12 wurdem an dem neuen Gerät geschult, sie sind in der Lage, das Gerät sofort einzusetzen.
Seit mehreren Jahren schon gibt es einen Defibrillator in der Goethe-Galerie. Mehrere Jenaer Grußunternehmen haben ebenfalls die Notfallgeräte installiert. „Wir werden in der Stadtverwaltung noch zwei weitere Geräte anschaffen“, sagte Wilfried Schau, in der Verwaltung zuständig für Arbeitsschutz und -sicherheit.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: