Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 05.03.2012

Kaffee, Demo, Diskussionen

Veranstaltungsangebot am Internationalen Frauentag

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Einen bunten Strauß an Veranstaltungen haben die Jenaer Frauenvereine und die Stadt Jena für den Internationalen Frauentag am 8. März gebunden. An den Arkaden des historischen Rathauses gibt es von 7 bis 10 Uhr Kaffee. Im Frauenzentrum Towanda, Wagnergasse 25, beginnt 10 Uhr ein Frauentagsfrühstück, 19 Uhr liest die Autorin Claudia Golomb aus „Kassandra 3.0 – Eine poetische Schöpfungsgeschichte“. Zudem wird im Towanda die Fotoausstellung „Frauenbank Jenas auf dem Marktplatz“ eröffnet.
Eine Gesprächsrunde mit Kaffee und Kuchen, bei der über den „Frauentag – früher & heute“ diskutiert wird, startet 14.30 Uhr im Begegnungszentrum Jena e.V. in der Closewitzer Straße 2.
Bereits am Mittwoch, 7. März, 14 Uhr beginnt das Erzählcafe Seniorenfrauentag im Beratungszentrum Lucie, Wagnergasse 25. Und das Frauenhaus lädt zur Teilnahme an einer Demonstration vor der Thüringer Staatskanzlei von 11 bis 13 Uhr ein. Dort geht es um die sichere Finanzierung der Frauen- und Kinderschutzarbeit in Frauenhäusern.
Und schließlich gibt es am so genannten Equal-pay-Tag, der Tag, an dem die gleiche Bezahlung für Mann und Frau gefordert wird, am Freitag, 23. März, von 9 bis 11 Uhr an den Arkaden des historischen Rathauses symbolische Lohntüten.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: