Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Aktuelles-Meldung vom 04.04.2012

Eintrag des Erlangers Claus Uhl ins Goldene Buch der Stadt

Festakt "25 Jahre Städtepatnerschaft Erlangen - Jena"

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


 

Der Jenaer Alt-OB Dr. Peter Röhlinger, Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter, Erlangens Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis und der Erlanger Alt-OB Dr. Dietmar Hahlweg assistierten Claus Uhl beim Eintrag ins Goldene Buch.
Der Jenaer Alt-OB Dr. Peter Röhlinger, Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter, Erlangens Oberb...
© Stadt Jena / Foto: B. Glasser
„Wir ehren Claus Uhl als Person, aber mit ihm all die, die sich für die Partnerschaft unserer Städte engagiert haben“, sagte Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter beim Festakt „25 Jahre Städtepartnerschaft Jena – Erlangen“ am Mittwoch, 4. April, im Rathaus. Der Erlanger Architekt und Ex-Stadtrat Claus Uhl, der die Städtepartnerschaft initiiert hat, durfte sich aus diesem Anlass in das Goldene Buch der Stadt Jena eintragen. Er war es, der bereits 1970 den Stadtrat von Erlangen überzeugt hat, eine Partnerschaft mit einer Stadt in der damaligen DDR aufzunehmen, „zu einer Zeit, als eine deutsch-deutsche Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene noch Neuland war“, wie es im Goldenen Buch zu lesen ist.
Bewegt von den Menschen in Erfurt, die 1970 beim Willy-Brandt-Besuch „Willy, Willy!“ gerufen hatten, wuchs bereits damals in Claus Uhl die Idee zur Partnerschaft. „Ich wollte Brücken bauen zwischen den Menschen oder zumindest zunächst das Fundament für eine Brücke zwischen Ost und West“, erzählte Claus Uhl beim Festakt aus seinen Erinnerungen.
Der Jenaer Stadtrat feierte das besondere Jubiläum mit dem Festakt, zu dem auch viele Gäste aus Erlangen gekommen waren, unter ihnen Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis und Alt-OB Dr. Dietmar Hahlweg. Für das Jubiläumsjahr sind viele weitere größere und kleinere Veranstaltungen in Vorbereitung. Zwei Höhepunkte werden dabei der Tag der Begegnung am 3. Oktober in Jena und ein Jena-Tag in Erlangen sein.

Ergebnisse: 0
Meinten Sie: