Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Pressemitteilung vom 16.04.2012

Erneut Ja zum Semesterticket

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Die Jenaer Nahverkehr GmbH, die Stadt Jena und das Studentenwerk Thüringen haben den Vertrag zum Semesterticket um ein weiteres Jahr verlängert. In den Verhandlungen konnte sich auf einen Ticketpreis von 60,50 Euro geeinigt werden. Die Stadt Jena steuert pro Student und Semester eine Ausbildungsbeihilfe von zwei Euro bei. So zahlt ein Student im kommenden Wintersemester 2012/2013 und im Sommersemester 2013 für das Semesterticket 58,50 Euro.
Diesem Vertragsabschluss gingen komplizierte Vertragsverhandlungen voraus. In den schwierigen Gesprächen hat sich Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter direkt eingeschaltet. „Wir wollten doch alle schnellstmöglich eine Einigung erzielen“, sagte der OB. Udo Beran, Geschäftsführer der Jenaer Nahverkehrsgesellschaft, fügt hinzu: „Wir sind froh, dass wir uns schrittweise annähern konnten und nun ein Ergebnis vorliegt.“
Die Studentenräte der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena und Friedrich-Schiller-Universität Jena haben dem Semesterticket zugestimmt.
Um den Fortbestand des Semestertickets über den verhandelten Zeitraum hinaus zu sichern, finden sich die Vertragspartner erneut zusammen, um eine längerfristige Lösung für das Semesterticket zu finden.
Tausende Jenaer Studenten nutzen mehrmals täglich den öffentlichen Nahverkehr, um Hörsäle, Praktika oder Wohnheime zu erreichen. Um den Studierenden diese Mobilität zu ermöglichen, stellt der Jenaer Nahverkehr seit 18 Jahren das Semesterticket bereit. Mit diesem können die Studenten ein Semester lang alle Bus- und Straßenbahnlinien des Jenaer Nahverkehrs nutzen.
Ergebnisse: 0
Meinten Sie: