Winterliches Jena mit Saale. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Aktuelles-Meldung vom 26.04.2012

Europäische Lärche zum Tag des Baumes gepflanzt

Oberbürgermeister und Dezernentin pflegten gemeinsam die Tradition

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


 

Die Schaufeln geschwungen haben Stadtentwicklungsdezernentin Katrin Schwarz und Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter.
Die Schaufeln geschwungen haben Stadtentwicklungsdezernentin Katrin Schwarz und Oberbürgermeister...
© Stadt Jena / Foto: B. Glasser
Zum Tag des Baumes pflanzten Stadtentwicklungsdezernentin Katrin Schwarz und Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter am Mittwoch, 25. April, auf dem Nordfriedhof eine Europäische Lärche, den Baum des Jahres 2012.
„Ich freue mich, dass wir als Stadt diese Tradition aufgenommen haben“, sagte Albrecht Schröter. Das Pflanzen eines Baumes zeige Ehrfurcht vor dem Leben, vor der Natur – und das in einer Welt, in der Natur vielerorts in Gefahr gerät.
1951 beschlossen die Vereinten Nationen, den Tag des Baumes einzuführen. Bereits ein Jahr später wurde in Deutschland das erste Mal der Tag des Baumes begangen. Seit 1997 beteiligt sich Jena. Als erstes wurde auf der Landfeste einen Gemeine Eberesche gepflanzt. Seitdem pflanzen Oberbürgermeister und Dezernenten alljährlich einen Baum des Jahres. Die meisten dieser Gehölze gedeihen auf der Landfeste, je einer auf dem Friedhof in Göschwitz, auf dem Friedhof in Burgau und in Winzerla.
Die Botanikerin Dr. Helga Dietrich war als Expertin zum Baumpflanzen auf den Nordfriedhof gekommen. Sie erinnerte daran, dass die Europäische Lärche speziell in den Gebirgsregionen als Baum gelte, der Schutz spendet. So wurden etwa Lärchen an Berghütten gepflanzt, um deren Bewohner zu beschützen.

Ergebnisse: 0
Meinten Sie: