Winterliches Jena mit Saale. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Aktuelles-Meldung vom 26.04.2012

Großherzog von Luxemburg unterzeichnete im Goldenen Buch

Kurzbesuch des luxemburgischen Monarchen am IOF

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


 

Freundliche Worte zwischen Großherzog und Oberbürgermeister nach dem Eintrag ins Goldene Buch.
Freundliche Worte zwischen Großherzog und Oberbürgermeister nach dem Eintrag ins Goldene Buch.
© Stadt Jena / Foto: B. Glasser
Um einen bedeutenden Namen reicher ist das Goldene Buch der Stadt Jena: Großherzog Henri von Luxemburg verewigte sich bei seinem Besuch am Mittwoch, 25. April.
Auf seiner zweitägigen Deutschlandreise machte der Großherzog einen Tag Station in Thüringen und besuchte am späten Vormittag gemeinsam mit Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Kultusminister Christoph Matschie das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF auf dem Beutenberg. Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter begrüßte den königlichen Gast in der Stadt.
Institutsdirektor Prof. Dr. Andreas Tünnermann stellte das Arbeits- und Forschungsprofil des IOF vor. Universitätsrektor Prof. Dr. Klaus Dicke verwies augenzwinkernd darauf, dass es schon in früheren Jahrhunderten in Jena Studenten aus Luxemburg gegeben habe.
Zum Abschluss seiner Visite in Jena unterzeichnete der Großherzog im Goldenen Buch schlicht mit „Henri“.

Ergebnisse: 0
Meinten Sie: