Winterliches Jena mit Saale. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Aktuelles-Meldung vom 04.05.2012

Programm für die 21. Kulturarena vorgestellt

Musik, Theater und Film auf dem Theatervorplatz vom 12. Juli bis zum 26. August

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


 

© Stadt Jena / Foto: B. Glasser">Sie haben die 21. Kulturarena "zusammengestrickt": Jenakultur, das Theaterhaus, der Film e.V. und die Sponsoren.
Sie haben die 21. Kulturarena "zusammengestrickt": Jenakultur, das Theaterhaus, der Film e.V. und...
© Stadt Jena / Foto: B. Glasser
35 Konzerte, 14 Filmabende, 5 Mal Kinderarena und vier Theaterabende – das ist die 21. Kulturarena, die vom 12. Juli bis zum 26. August auf dem Theatervorplatz zu erleben ist. Wie immer bestreitet das Theaterhaus den Auftakt. Gemeinsam mit vielen Statisten aus Jena wird „Frankenstein“ gezeigt. Damit beendet das neue Theaterhaus-Team seine erste Spielzeit in Jena, die mit „Faust“ begonnen hatte. Regisseur Moritz Schönecker inszeniert eines der großen Werke der Weltliteratur, die Urfassung des 1831 erschienenen Romans „Frankenstein“ liegt erst seit zwei Jahren in deutscher Sprache vor. An ihr orientieren sich die Jenaer Theaterleute. „Es geht lustig, emotional, tragisch, grausam und auch gruseli9g zu in dem Stück“, fasst Schönecker kurz zusammen.
Hauptteil der Kulturarena sind natürlich die Konzerte, die am 18. Juli mit Osaka Monaurail starten. Das Angebot reicht von weitgehend Unbekanntem bis hin zu Welthits. Neben Vertretern der neuen deutschen Welle wie etwa Tim Bendzko, Max Prosa oder Felix Meyer ist es natürlich die Weltmusik, die den Charakter der Kulturarena ausmacht. Lutz Engelhardt, der künstlerische Leiter, nennt als Beispiele Julieta Venegas aus Mexiko und Fatoumata aus Mali, die Afro-Cuban All Stars und die Dancas Ocultas.
Darüber hinaus im Programm sind eine elektronische Nacht und ein Comedy-Abend im Volksbad.
Und schließlich ist auch der Film e.V. wieder mit von der Partie. „Dirty Dancing“, „Ziemlich beste Freunde“ und der Stummfilm „Sonnenaufgang – Ein Lied von zwei Menschen“ sind nur drei der vom Verein empfohlenen Filme.
„Die Kulturarena ist keine elitäre Veranstaltung. Wir haben es mit der Kulturarena auf hervorragende Weise geschafft, Kultur für alle anzubieten“, sagt Dr. Margret Franz, Werkleiterin von Jenakultur.
Der Vorverkauf der Karten für die Kulturarena hat am Freitag, 4. Mai, begonnen. Das Konzert mit Tim Bendzko am 25. August ist bereits ausverkauft.
Eine Übersicht über alle Veranstaltungen der Kulturarena gibt es unter www.kulturarena.de

Ergebnisse: 0
Meinten Sie: