Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Aktuelles-Meldung vom 08.06.2012

Brücke und Vorplatz in Burgau freigegeben

Burgauer Brücke kann nun wieder genutzt werden - Provisorium wird gesperrt

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


 

„Hier wurde etwas Bleibendes geschaffen“, sagte Stadtarchitekt Dr. Matthias Lerm. Gemeinsam mit Levente Sarközy vom Kommunalservice gab er am Freitag, 8. Juni, die neue Mühlgrabenbrücke und den Vorplatz zur Brücke für die Nutzung frei. Damit können jetzt die Fußgänger wieder die Burgauer Brücke überqueren. Die provosorische Fußgängerumleitung über die alte Brücke in der Nachbarschaft wird wieder gesperrt. Mittelfristig soll diese Brücke aus den 80er Jahren abgerissen werden.
„Wir sind hier an einem Ort voller Attraktionen: Biergarten, Straßenbahnhaltestelle, die historische Brücke, der Blick auf die Saale – wo gibt es so etwas schon“, schwärmte Lerm und bedankte sich bei allen am Bau Beteiligten.
Bereits im April 2010 wurde das Areal am Burgauer Felsen neu gestaltet. Der zweite Bauabschnitt, nämlich der Vorplatz zur Mühlgrabenbrücke musste damals zurückgestellt werden, weil zunächst die Sanierung der Mühlgrabenbrücke anstand. Erst nachdem der Kommunalservice die Brücke fertiggestellt hatte, konnte mit der Gestaltung des Vorplatzes begonnen werden. Für die Brücke investierte der Kommunalservice 260.000 Euro, die Gestaltung des Kalksteinen gepflasterten Vorplatzes kostete 95.000 Euro.

Ergebnisse: 0
Meinten Sie: