Blick auf den Holzmarkt, Löbdergraben. Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Aktuelles-Meldung vom 20.07.2012

Erlanger Kunst im Johannistor

Exposition ist täglich bis zum 15. August zu sehen

Kontakt

Pressesprecherin
Barbara  Glasser
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-2004
Mobil 0162 2663015
Fax 03641 49-2020
presse@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


 

23 Erlanger Künstler stellen ab Sonntag, 22. Juli, Malerei, Grafik, Fotografien und Skulpturen im Johannistor aus. Die Ausstellung mit dem Titel „JENACHVERLANGEN“ zeigt mehr als 50 Exponate. Sie wird 11 Uhr eröffnet und ist bis 15. August täglich von 13 bis 19 Uhr zu besichtigen.
Die Ausstellung des Erlanger Kunstvereins ist eines von mehreren Projekten im Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft. Denn alle Kunstwerke haben mit dem Thema Partnerschaft zu tun. So zeigt beispielsweise Holzbildhauer Wolfgang Kindel Skulpturen, die wie zwei Teile wirken, aber aus einem Stück gearbeitet sind.
Alle Werke, die im Johannistor zu sehen sind, wurden erst in Jena ausgewählt. Sie sollten in den Raum passen, den das Johannistor bietet.
Die Jenaer Künstlerin Grit Leinen hatte im vergangenen Jahr ihre Werke in Erlangen gezeigt und dort erste Kontakte zwischen den Kunstvereinen beider Städte geknüpft. Daraus ist nun die aktuelle Exposition entstanden.


Ergebnisse: 0
Meinten Sie: