Kuratorium

Das Kuratorium des Jenaer Bündnisses für Familie besteht aus Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und der Stadt sowie dem Zentrum für Familie und Alleinerziehende e.V.
Es beschließt Aufgaben, Leitziele sowie übergeordnete Projektvorhaben und prüft die Aufnahme neuer Bündnispartner. Die Schirmherrschaft trägt der Jenaer Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter.
 

Mitglieder des Kuratoriums

 

 

Dr. Albrecht Schröter  
 
Dr. Albrecht Schröter, Oberbürgermeister der Stadt Jena

„Der Ausbau der Familienfreundlichkeit Jenas ist eines meiner Hauptziele für die nächsten Jahre. Die Stadt wird das Lokale Bündnis auch weiterhin mit Logistik und im Marketing unterstützen sowie die Netzwerkbildung nach Möglichkeit ausbauen. Das Bündnis wird dann erfolgreich sein, wenn viele und unterschiedliche Partner sich für Kinder und Familien einsetzen.“

 

Prof. Dr. Klaus Dicke  
 
Prof. Dr. Klaus Dicke, Rektor der Universität Jena

"Die Universität hat sich bei der Gründung und in der Sacharbeit des lokalen Bündnisses für Jena deshalb stark engagiert, weil familienfreundliche Bedingungen in den Einrichtungen und in der Stadt Jena traditionell zu den Kennzeichen des Standortes gehören. Jeder muss seine Verantwortung für die familienfreundliche Gestaltung der Lebenswirklichkeit wahrnehmen. Das ist der Geist, der das Bündnis mit Leben erfüllt."

 

Stefanie Frommann  
 
Stefanie Frommann, Zentrum für Familie und Alleinerziehende e.V.

"Wir haben festgestellt, dass ohne die Wirtschaft keine Lösungen für Familienfreundlichkeit in der Stadt Jena sowie zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie möglich sind. Darum sind wir besonders froh, Firmenchefs in Jena zu haben, die sich dieser Themen annehmen und ihr Wissen und Können in das Bündnis mit einbringen."

 

Dr. Fred Grunert  
 
Dr. Fred Grunert, MAZeT GmbH

"Familienfreundliche Strukturen und Chancengleichheit von Frauen und Männern in der Arbeitswelt eröffnen wichtige Vorteile für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch unmittelbar für das Unternehmen. Ob z. B. flexible Arbeitszeitregelungen, Telearbeit, Geburtenzuschuss und Zuschuss zu den Gebühren der Kindertagesstätten – Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von familienbezogenen Aufgaben und Erwerbstätigkeit zahlen sich für das Unternehmen und die Mitarbeiter aus. Sie bilden eine wichtige Grundlage für eine innovative Firmenkultur und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens."
 

 

Thomas Zaremba  
 
Thomas Zaremba, Geschäftsführer Stadtwerke Jena GmbH

"Ein familienfreundliches Klima zahlt sich für Mitarbeiter, Unternehmen und unser Jena gleichermaßen aus. Familien, die sich wohlfühlen in ihrer Stadt, in ihrer beruflichen Tätigkeit und in ihrem persönlichen Umfeld, machen eine lebenswerte Stadt und gesunde Unternehmen aus. Denn Unternehmen, die Verantwortung übernehmen für die Gesellschaft und ganz bewusst auch für Familien, investieren damit auch in ihren eigenen Erfolg."
 

 

 
 
Melanie Jaklin, JENOPTIK AG

"Die Arbeit des Bündnisses ist ein wichtiger Beitrag für ein familienfreundliches Jena.
Jenoptik unterstützt dies aktiv, um die Stadt für Familien noch attraktiver zu machen."
 

 

Steuerungsgruppe

Zur Unterstützung der Koordinierung hat sich eine Steuerungsgruppe gebildet, die die Vorbereitung von Sitzungen, Veranstaltungen, des Forums Familie sowie die Steuerung der konkreten Arbeit des Bündnisses übernimmt und dessen Vernetzung nach innen und außen gewährleistet.

 

↑ nach oben

Downloads
Struktur des Jenaer Bündnisses für Familie (150.3 KB)