04.03.2017 - 28.05.2017

Karoline von Günderrode im Spiegel zeitgenössischer Künstlerinnen

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Künstlergemeinschaft „Atelier Cölber Mühle“ und dem Haus der Romantik Marburg.

Literaturmuseum Romantikerhaus

(Bild: Künstlergemeinschaft „Atelier Cölber Mühle“)

Die Künstlerinnen

Waltraud Mechsner-Spangenberg, Carla Fassold-Luttropp und Anita Badenhausen haben Leben, Werk und den frühen Tod der romantischen Dichterin Karoline von Günderrode, auch bekannt als „Sappho der Romantik“ künstlerisch umgesetzt.
(Bild: Romantikerhaus)

Als Karoline von Günderrode

mit 24 Jahren unter dem Pseudonym „Tian“ ihr erstes Buch, Gedichte und Phantasien, veröffentlichte, schrieb Goethe an die Dichterin: „Diese Gedichte sind eine wirklich seltsame Erscheinung.“ Auch der zwei Jahre ältere Clemens Brentano war überrascht: „Ich kann es immer noch nicht verstehen, wie sie Ihr ernsthaftes poetisches Talent vor mir verbergen konnte“.
Karoline von Günderrode ist heute besonders als Lyrikerin der Romantik bekannt. Ihre Dichtungen sind schwermütig, kühn und eingängig.
Sie bringen den Konflikt zum Ausdruck, in dem sich eine liebende Frau damals befand, die zugleich ihre eigenen Ideen zu verwirklichen suchte; sie nehmen auch das Ende ihres hochgespannten Lebens vorweg:
„Ich habe keinen Sinn für weibliche Tugenden, für Weiberglückseligkeit“, bekannte sie mit 21 Jahren.

Unbekannter Künstler, Karoline von Günderrode, um1800, Historisches Museum Frankfurt/M. Unbekannter Künstler, Karoline von Günderrode, um1800 (Bild: Historisches Museum Frankfurt/M.)

„Nur das Wilde, Große, Glänzende gefällt mir.

Es ist ein unseliges, aber unverbesserliches Mißverhältnis in meiner Seele; und es wird und muß so bleiben, denn ich bin ein Weib und habe Begierden wie ein Mann, ohne Männerkraft. Darum bin ich so wechselnd und uneins mit mir.“
Mit sechsundzwanzig Jahren beendete sie ihr Leben in Winkel am Rhein.

Twitter
MySpace
StumbleUpon
Facebook
deli.cio.us

↑ nach oben

Downloads
Faltblatt zur Ausstellung (1.7 MB)
Öffnungszeiten
Dienstag - Sonntag
10 - 17 Uhr
Kontaktdaten
Literaturmuseum
Romantikerhaus
Unterm Markt 12a
07743 Jena

Telefon: +49 (0) 49 82 49
Fax: +49 (0) 49 82 45