Ansicht des Verwaltungsgebäudes Am Anger 15. © Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg

Flächennutzungsplan (FNP)

Der Flächennutzungsplan (FNP) ist ein vorbereitender Bauleitplan. Er stellt die generellen räumlichen Planungs- und Entwicklungsziele einer Gemeinde flächendeckend dar und wird durch Änderungsverfahren ständig aktuell gehalten.

Das Planwerk legt die Art der Bodennutzung in den Grundzügen, d.h. grobmaschig fest. Die beabsichtigten Nutzungen werden nicht für Einzelgrundstücke dargestellt, sondern für größere Bauflächen (keine Parzellenschärfe). Als vorbereitender Bauleitplan entwickelt er gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern keine unmittelbare Rechtswirkung.

Kontakt

Team Grundlagen der Stadtentwicklung
Yvonne  Sittig
PF 100 338, 07703 Jena
Am Anger 26
07743 Jena

Tel. 03641 49-5215
yvonne.sittig@jena.de
weitere Kontaktdetails plusweniger Kontaktdetails minus


Der FNP der Stadt Jena in der Ausführung vom September 2005 ist seit dem 09.03.2006 wirksam. Er besteht aus dem Planteil im Maßstab 1:10.000 und dem Erläuterungsbericht (-> Downloads).

Gemäß Beschluss des Stadtrates vom 15.11.2017 soll der Flächennutzungsplan fortgeschrieben werden.

Erläuterungen zum Flächennutzungsplan

Der Erläuterungsbericht des wirksamen Flächennutzungsplanes 2006 enthält als Bestandteil des Flächennutzungsplans Informationen zu rechtlichen Grundlagen und Vorgaben, zu Rahmenbedingungen und Zielen sowie zu den Inhalten.

Geplottete Planteile bzw. Auszüge aus dem FNP sind im Fachbereich Stadtumbau, Team Geoinformation erhältlich.

Änderungen zum Flächennutzungsplan

Auf Grund verschiedener Entwicklungen und Vorhaben sowie deren Auswirkungen auf städtebauliche Zielstellungen entstehen neue Herausforderungen für die Stadtentwicklung, so dass eine kontinuierliche Anpassung des Flächennutzungsplanes an die planerischen Erfordernisse erfolgt. Z.B. können bei der Aufstellung oder Änderung von Bebauungsplänen Festsetzungen vorgesehen sein, die sich nur teilweise aus dem Flächennutzungsplan entwickeln lassen.

Entsprechend des Entwicklungsgebotes nach § 8 Baugesetzbuch sind Bebauungspläne aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln, so dass parallel zum Bebauungsplanverfahren eine Änderung des Flächennutzungsplanes durchgeführt wird.

Nachfolgend finden Sie Informationen zu bereits wirksamen Änderungen bzw. zu aktuell laufenden Änderungsverfahren.

Änderung Bezeichnung Parallelverfahren Veröffentlichung Stand
1 Universitätsklinikum Jena-Lobeda Bebauungsplanverfahren B-Lo 05 "Universitätsklinikum Jena-Lobeda" Amtsblatt 32/10 (PDF) der Stadt Jena wirksam seit 12.08.2010
2 Solarpark Am Jungberg Bebauungsplanverfahren B-Im 05 "Solarpark Am Jungberg" Amtsblatt 40/11 (PDF) der Stadt Jena wirksam seit 06.10.2011
3 Zwätzen-Nord Bebauungsplanverfahren B-Zw 01 "Zwätzen-Nord" Amtsblatt 25/12 (PDF) der Stadt Jena wirksam seit 21.06.2012
4 Inselplatz Bebauungsplanverfahren B-J 03 "Inselplatz" Amtsblatt 03/16 (PDF) der Stadt Jena wirksam seit 21.01.2016
5 Stadion Jena-Oberaue Bebauungsplanverfahren B-Wj 16 "Umbau Ernst-Abbe-Fußballarena" Amtsblatt 10/18 (PDF)  der Stadt Jena wirksam seit 08.03.2018
6 Erweiterung Landesärztekammer vorhabenbezogener Bebauungsplan VBB-Ma 04 "Erweiterung der Lndesärztekammer"

Amtsblatt 03/16 (PDF) der Stadt Jena

wirksam seit 21.01.2016
7 Wohngebiet "Am Oelste" Bebauungsplanverfahren B-Zw 06 "Am Oelste-Neues Wohnen Jena-Zwätzen" Amtsblatt 47/17 (PDF) der Stadt Jena wirksam seit 23.11.2017


Der Flächennutzungsplan wird nachrichtlich nachträglich an einen Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13 a BauGB angepasst. Dies stellt einen redaktionellen Vorgang dar - die Vorschriften über die Aufstellung von Bauleitplänen finden hier keine Anwendung. Die Berichtigung wird mit der Bekanntmachung im Rahmen des Bebauungsplan-Verfahrens im Amtsblatt der Stadt Jena wirksam.

Berichtigung

Bezeichnung

verbindliche Bauleitplanung

Veröffentlichung

Stand

1

Bereich "Schulstandort
Jenzigweg"

Bebauungsplanverfahren
B-Wj 13 "Schulstandort Jenzigweg"

Amtsblatt 15/16 (PDF) vom 14.04.2016

Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan vom 26.08.2015

2

Bereich "Wohngebiet beim Mönchenberge"

B-Planverfahren B-Zw 05 "Wohngebiet beim Mönchenberge"

Amtsblatt 03/17 (PDF) vom 19.01.2017

Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan vom14.12.2016

3

Bereich "Mittlerer Spitzweidenweg"

B-Planverfahren B-J37 Gewerbe-und Mischgebiet "mittlerer Spitzweidenweg"

Amtsblatt 13/17 (PDF) vom 30.03.2017 Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan vom 27.09.2016
4 Bereich "Altes Gut Burgau" B-Planverfahren B-Bu 06 "Altes Gut Burgau"

Satzungsbeschluss zum B-Plan am 14.03.2018 (StR) geplant

5 Bereich "Nördlicher Spitzweidenweg" B-Planverfahren B-J 39 "Nördlicher Spitzweidenweg" Amtsblatt 50/16 (PDF) vom15.12.2016

in Vorbereitung, Einleitungsbeschluss zum Bebauungsplan vom 22.11.2016


Anlass und Ziel

Der seit der Bekanntmachung der Genehmigung am 09.03.2006 wirksame FNP soll fortgeschrieben werden, da sich die Rahmenbedingungen der Stadtentwicklung und die Planungsziele stetig weiter entwickeln.
Die Aufstellung und Fortschreibung des FNP gehört gemäß § 5 in Verbindung mit § 1 Abs.3 Baugesetzbuch (BauGB) zu den kommunalen Pflichtaufgaben. Das Erfordernis der Aufstellung und Fortschreibung des Flächennutzungsplans ergibt sich aus der Verantwortung der Gemeinde, für die städtebauliche Ordnung und Entwicklung auf gesamtstädtischer Ebene Sorge zu tragen und diese rahmensetzend für Bebauungspläne vorzugeben.

Verfahren

Die Planbestandteile des FNP sowie der formelle Aufstellungsprozess sind über die Regelungen des BauGB weitgehend vorgegeben. Das Aufstellungsverfahren ist denmach gegliedert in die drei Phasen Vorentwurf, Entwurf, Abschließende Fassung. Diese werden stufenweise bearbeitet.

Mit dem Einleitungsbeschluss am 15.11.2017 ist durch den Jenaer Stadtrat das bauleitplanerische Aufstellungsverfahren formell eingeleitet worden (siehe Amtsblatt 50/17 (PDF) vom 14.12.2017)

Die Aufstellung eines Flächennutzungsplanes für das gesamte Gemeindegebiet erstreckt sich auf Grund der Vielzahl der zu berücksichtigenden Belange, der Komplexität und des umfangreichen Beteiligungsprozesses über mehrere Jahre. Der derzeit angestrebte Zeitplan sieht die Erarbeitung und die Offenlage eines Vorentwurfes bis Anfang 2019 vor.

Beteiligungsmöglichkeiten

Gemäß BauGB sind die Verfahren zur Aufstellung und Änderung von Bauleitplänen bundesweit einheitlich. Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist nach § 3 BauGB fester Bestandteil dieser Verfahren.
Die Öffentlichkeit hat im Rahmen der Fortschreibung des FNP die Gelegenheit, sich zu den Planentwürfen zu äußern. Die im Rahmen der öffentlichen Beteiligungen eingegangenen Stellungnahmen und die darin geäußerten Belange werden in das weitere Verfahren eingehen.

Aktuell findet keine Beteiligung statt.




[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie [[ inData.CATEGORY ]] auf insgesamt [[ outData.pager.numPages ]] Seiten. Sie befinden sich auf Seite [[ outData.pager.pages[0].currentPage ]].

Suche

wortwörtlich

Suche eingrenzen

Sortierung

[[ noResultMessage ]]

[[noEntrieFoundMessage]]

Meinten Sie:

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Onlinedatum: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Suchergebnisse pro Seite: